Sonderförderung „Erneuerbare Energien und Ressourcenschonung“

Zusätzliche Fördergelder

Für naturwissenschaftliche Projekte, die sich mit den Themen Erneuerbare Energien, Ressourcenschonung und Umweltschutz befassen, stehen ab sofort zusätzliche Fördergelder in Höhe von 250.000 Euro zur Verfügung. Schulen, die sich mit diesen Fragestellungen auseinander setzen, können ab sofort entsprechende Förderanträge einreichen. Die Sonderförderung Erneuerbare Energien, Ressourcenschonung und Umweltschutz ist auf mehrere Jahre angelegt.

Die Ideen

Energien einsparen, Wasserverbrauch reduzieren, Abfälle wiederverwerten, Solaranlagen verstehen und nutzen: die Ideen und Möglichkeiten, sich mit diesen zukunftsweisenden Themen zu beschäftigen, sind vielfältig. Die Sonderförderung soll Schülerinnen und Schüler dazu anregen, sich mit nachhaltigem Wirtschaften und Ressourcenschonung auseinander zu setzen und sie auch dazu ermutigen, ihr Verhalten zu überdenken. Die Sonderförderung in Höhe von insgesamt 250.000 Euro wurde möglich durch eine Spende der Triton Beratungsgesellschaft GmbH.