Ist es möglich kostengünstig, umweltschonend und gesundheitsunbedenklich Kosmetika herzustellen?

Kosmetikaprojekt III

Projektbeschreibung

Die SchülerInnen des St. Pius Gymnasiums Coesfeld stellen sich die Frage, ob es möglich ist, Kosmetikartikel kostengünstig, umweltschonend und gesundheitsunbedenklich herzustellen. Die mögliche Vermarktung des Produktes spielt ebenfalls eine Rolle. Die SchülerInnen sollen in diesem Projekt die Rolle des Forschers/der Forscherin einnehmen und auf diese Weise die Prozesse von der Herstellung eines Artikels bis hin zur Vermarktung nachvollziehen können. Das Ziel der SchülerInnen ist es ein „optimales“ Rezept hinsichtlich Umweltverträglichkeit und Gesundheitsbewusstsein zu entwickeln.

Der Abschlussbericht steht zum Download bereit.

Ansprechpartner

St.-Pius-Gymnasium
Katrin Stegehake

Website: www.piuscoe.de

Projektdetails

Projektteam

Klasse 9 (Forscher AG)

Fördersumme

300€

Dauer

1 Schuljahr

Schlagworte:

Downloads

15_09_18_Projekt Kosmetika - Abschlussbericht.pdf (1.317,3 kB)

Zurück