Die RÜTGERS Stiftung fördert Neugierde. Sprechen wir drüber.

Formeln auf einer Tafel

Experimentiern und Staunen: Mehr als 130 junge Forscherinnen und Forscher beim RÜTGERS Stiftungstag 2010

20.09.2010 10:38

Anne Lütkes, Regierunsgpräsidentin im Regierungsbezirk Düsseldorf eröffnete den Stiftungstag und begrüßte das Engagement der RÜTGERS Stiftung für die naturwissenschaftliche Bildung: "Die Zukunft des Wirtschaftstandortes Deutschland hängt in zunehmenden Maße vor allem davon ab, ob es uns zukünftig gelingt, kreative und gut ausgebildete junge Menschen an die anstehenden Aufgaben heranzuführen, die die wirtschaftliche und ökologische Verantwortung zu übernehmen bereit sind. Dazu leistet die RÜTGERS Stiftung einen wichtigen Beitrag".

Präsentationswettbewerb

Das St. Ursula-Gymnasium aus Düsseldorf überzeugte die Gäste des Stiftungstags mit der Darstellung ihrer Forschungsergebnisse zu Schmetterlingen am Himmelsgeister Deich und sicherte sich beim Präsentationswettbewerb den 3. Preis. Die Gesamt-Grundschule in der Frauenlobstraße in Bochum zeigte eindrücklich ‚was Popeller zum Drehen bringt‘ und wurde vom Publikum dafür mit dem den zweiten Preis ausgezeichnet. Das Marien-Gymnasium Werl überzeugte mit den Sketch zum „Kussdetektor“ und gewann den 1. Preis des Präsentationswettebwerbs.

Projekte

Die RÜTGERS Stiftung hat in 2009/2010 insgesamt 29 naturwissenschaftliche Schulprojekte finnziell unterstützt, die sich mit verschiedensten Fächern und Aufgabenstellungen befassten. So hat das Heisenberg-Gymnasium Dortmund mit Unterstützung der RÜTGERS Stiftung einen Schulgarten mit Gewächshaus eingerichtet und züchtet eigene Orchideeen. Die Essener Grundschule am Lönsberg führte mit 250 Schüler und Schülerinnen naturwissenschaftliche Experimente durch. Die Bertolt-Brecht-Gesamtschule in Löhne untersuchte gemeinsam mit einer polnischen Partnerschule die Nitratkonzentation im Trinkwasser in Deutschland und in Polen. Mit Unterstützung der RÜTGERS Stiftung konnte der Westfalenkolleg Dortmund ein Sonnenteleskop anschaffen, mit dem die Sonne direkt beobachtet werden kann.

„Vom Einfallsreichtum der Schulen sind wir immer wieder begeistert“, sagte Heinz Letat, Verwaltungsratsvorsitzender der RÜTGERS Stiftung und Geschäfstführer der RÜTGERS Germany. „Wir freuen uns, dass wir dazu beitragen können, die Begeisterung für Naturwissenschaften bei jungen Menschen zu wecken“.

RÜTGERS Stiftung

Seit 1999 fördert die RÜTGERS Stiftung den naturwissenschaftlichen Nachwuchs. Mit dem Ziel, die Faszination der Naturwissenschaften erlebbar zu machen, unterstützt die Stiftung Lehrkräfte an allgemeinbildender Schulen finanziell bei spannenden naturwissenschaftlichen und technischen Unterrichtseinheiten oder Forschungsvorhaben. Gegründet anlässlich des 150-jährigen Jubiläums der RÜTGERS Gruppe, geht das Stammkapital der Stiftung auf einen ehemaligen Notfallunterstützungsfonds der Mitarbeiter zurück. Bislang wurden mehr als 200 Projekte aller Altersgruppen an allgemeinbildenden Schulen in Deutschland gefördert. Weitere Informationen unter: www.ruetgers-stiftung.de

Zurück