Naturwissenschaften sind faszinierend. Wir machen sie erlebbar.

Schüler der Ingeborg-Drewitz-Gesamtschule und Schülerinnen der Macha Secondary School in Macha, Sambia
Schüler der Ingeborg-Drewitz-Gesamtschule und Schülerinnen der Macha Secondary School in Macha, Sambia

„Licht zum Lernen“, Errichtung von Photovoltaikanlagen in Sambia

01.08.2013 10:22 von Ralph Gorski (0 Kommentare)

Seit 1986 bestehen Schulpartnerschaften zwischen der Ingeborg-Drewitz-Gesamtschule in Gladbeck, der St. Mark's Secondary School in Mapanza, Sambia (einem Jungeninternat) und der Macha Secondary School in Macha, Sambia (einem Mädcheninternat).

Hintergrund des Projektes ist, dass die sambischen Partnerschulen zwar ans öffentliche Stromnetz angeschlossen sind, aber es auf Grund von Netzüberlastungen immer wieder zu Stromausfällen kommt. Mit Hilfe von eigenen Photovoltaikanlagen sollen die Partnerschulen daher unabhängiger vom öffentlichen Stromnetz werden. Für ihren Aufenthalt in Sambia vom 12. Juli bis zum 10. August 2013 planen die Schülerinnen und Schüler der Ingeborg-Drewitz-Gesamtschule an beiden Schulen Photovoltaikanlagen zu errichten, die die Beleuchtung von jeweils zwei weiteren Klassenräumen ermöglichen.

Die Ingeborg-Drewitz-Gesamtschule wurde bereits in der Vergangenheit von der Rütgers-Stiftung unterstützt, u.a. auch bei ihrem Sambia-Projekt „Licht zum Lernen". So wurden 2005 Solarkoffer gefördert, die als Unterrichtsmaterial in Sambia eingesetzt werden und 2007 wurden die ersten beiden Photovoltaikanlagen in Sambia gefördert. Auch im Jahr 2013 unterstützt die RÜTGERS Stiftung die Ingeborg-Drewitz-Gesamtschule mit einer Fördersumme von 6.200,00,-€.

Zurück