Naturwissenschaften sind faszinierend. Wir machen sie erlebbar.

Antimon -Mordgift in PET-Flaschen

25.07.2017 16:12 von Praktikant (0 Kommentare)

Bestimmung des Antimongehaltes in Verpackungen und dessen Migration in Lebensmittel

Das Forschungsvorhaben Die Forschungsabteilung der RCA hat sich in den letzten 18 Monaten intensiv mit dem Antimon in PET-Flaschen beschäftig. Dabei galt es verschiedene chemisch-analytische Herausforderungen zu meistern. Das Forschungsprojekt wurde dafür von drei Schülergruppen parallel bearbeitet. Die erste Gruppe hatte den Auftrag, eine Methode zu entwickeln, mit der PET chemisch in Lösung gebracht werden kann, damit dieses dann von der zweiten Gruppe am ICP-OES untersucht werden konnte. Die dritte Gruppe beschäftigte sich mit dem Bau eines Gerätes, das die spurenanalytische Bestimmung von Antimon in Getränken aus PET-Flaschen möglich machen sollte. Im Folgenden werden die Arbeiten und Ergebnisse dieser drei Gruppen vorgestellt. Und hier geht es direkt zum Projektbericht: Antimon: Mordgift in PET-Flaschen

Zurück